Zwibbles

Hier könnt ihr fremdartige Lebewesen vorstellen, über sie plaudern und euch austauschen. Insbesondere die Hobbyautoren und Rollenspieler dürften hier einen interessanten Tummelplatz finden! Viel Spaß!

Moderatoren: Saril, Adana

Antworten
Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Zwibbles

Beitrag von Adana » 18.08.2008, 19:48

Was sind Zwibbles?

Zwibbles sind kleine, runde Wesen, die ?hnlichkeit mit unserer Speisezwiebel haben.
Sie werden auf der Heimatwelt der Klingonen gez?chtet, um sp?ter, wenn sie sch?n saftig sind erlegt und als Zutat f?r diverse Speisen verwendet.

Diese Spezies wurde bei einem Treffen des Galaxy Dinner geboren. Wie es jedoch dazu kam, m?chte vielleicht die Sch?pferin selbst erz?hlen... ;-)
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Della

Beitrag von Della » 24.08.2008, 15:01

Wenn diese sich daran erinnern w?rde!

Also: Zwibbles werden gejagt! Sie m?ssen erst erlegt werden, bevor sie als Beigabe zu einem Gericht (z.B. Matjes) gegeben werden k?nnen. Das kann bisweilen recht schwierig sein.
Zwibbles sind sehr vielschichtige Wesen. Wir vermuten, da? sie von Klingonen gef?rchtet werden und sich sehr schnell vermehren. Die Zucht von Zwibbles ist eine aufwendige und nicht ganz ungef?hrliche Sache. Wenn man eine Zwibble erlegt, hat man aber f?r's erste genug Beigabewerk f?r ein bis zwei Hauptgerichte.

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4523
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 06.09.2008, 10:27

Ich glaube, ich bin diesen Wesen schon begegnet. Kann es sein, dass sie instinktive telepathische Begabungen haben, die andere Wesenheiten auf emotionaler Ebene ber?hren, sobald sie get?tet werden?

Ich habe selbst erlebt und auch schon von anderen erfahren, dass man beim Erlegen einer Zwibble erkleckliche Mengen an Tr?nen vergie?en muss und wenig bis nichts dagegen tun kann.

Vielleicht ist das auch der Grund daf?r, dass Klingonen Zwibbles f?rchten - ein echter Krieger weint schlie?lich nicht! ;)
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 06.09.2008, 17:02

Hmm, das ist eine interessante These. Ich selbst habe es auch schon des ?fteren erlebt.

W?re es nicht interessant das Ph?nomen n?her zu erforschen?
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4523
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 06.09.2008, 17:13

Ich w?rd ja welche z?chten, wenn die Biester nicht so schwer einzufangen w?ren... :roll:
Au?erdem wei? ich noch nicht, ob sie sich in Gefangenschaft ?berhaupt vermehren.

Della, hast du da weitere Erfahrungen?
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Della

Beitrag von Della » 06.09.2008, 17:39

Ob sie sich in Gefangenschaft vermehren, h?ngt wohl von der Pflege ab; je nachdem, wie intensiv und f?rsorglich man sich um sie k?mmert. Dann sind sie auch noch nicht so anr?hrend. Das werden sie wohl tats?chlich erst, wenn man sie erlegt, und, ja, es wird wohl stimmen, da? sie deswegen so gef?rchtet sind. Das wird eine nat?rliche Schutzfunktion sein, die das ?berleben garantieren soll, und bei den Klingonen scheint das zu klappen.

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4523
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 06.09.2008, 18:37

Ich kann sehr f?rsorglich sein.
*zur Orchidee hin?ber schiel, die schon einen Monat hier wohnt und noch immer sehr lebendig vor sich hin bl?ht*

Hm, dann m?sste man also zur genaueren Erforschung erstmal welche einfangen, herausfinden, ob der Platz hier ausreichend Auslauf bietet (was ich derzeit bezweifle ;)) und ob sie sich zur Paarung hinrei?en lassen.

Und dann, nach den forschenden Eingriffen, eine gr??ere Menge Hauptgerichte zum Verfeinern zubereiten. :kicher:

Aber vielleicht lassen sie sich ja auch erstmal in freier Wildbahn beobachten. Wisst ihr, wo man solche Feldstudien anfertigen k?nnte?
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 06.09.2008, 20:47

Tja, rein theoretisch lie?e sich das bei uns im Garten (wenn ein entsprechender Bereich hergerichtet werden w?rde), realisieren.

und dann m?sste man mal schauen... :kicher:
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 17.09.2008, 22:00

Aufgrund der Bitte von Della, Hier ein Bild von einer besonderen Art der Zwibbles:

Bild
Bild
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4523
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 17.09.2008, 22:03

Oh, das sieht aber schwer nach einer gef?hrdeten Art aus...
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 17.09.2008, 22:07

Ja, das ist richtig. Wesentlich verbreiteter ist diese Form von Zwibbles:

Bild
Bild
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast