Die Abenteuer von Saril und Adana

Das Forum für alle vertriebenen Gateler. ;-)

Moderatoren: Saril, Adana

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Die Abenteuer von Saril und Adana

Beitrag von Adana » 08.10.2007, 20:46

Hallo Leute!

Da Sat1 nun fast alle Department-Foren, bis auf Academy, getilgt hat, sind wir mit unserer Geschichte nun schlichtweg umgezogen, in dieses Forum.

Und nun zun?chst die Ultrakurzfassung von dem, was bisher geschah...

Die Exomedizinerin Saril und der Techniker Adana lernten sich auf der Krankenstation im Millennium Gate kennen, und waren sich auf Anhieb sympathisch. Es entwickelte sich eine enge Freundschaft, die aufgrund einiger extremer Ereignisse, in welche die zwei verwickelt wurden, noch wesentlich intensiver wurde.
Eine Reihe von Unf?llen entpuppte sich als Anschl?ge von Attent?ter einer fremden Organisation, die versuchte an Sarils geheime Forschungsergebnisse heran zu kommen, die Projekte betrafen, mit denen sie von einer Geheimgesellschaft innerhalb der F?deration betraut war.
Sie entkamen mit einem Schiff, welches sich noch aus Zeiten des Bajoranischen Widerstandes in Adanas Besitz befand, und von ihm in den Jahren noch ein wenig modifiziert wurde, so dass ihnen die Tarnvorrichtung jetzt hervorragende Dienste leistete.
Auf einem geheimen Asteroiden, der ebenfalls vom Bajoranischen Untergrund benutzt wurde, fanden die zwei zun?chst eine sichere Zuflucht. Die beiden waren jedoch nicht die ersten auf dem verlassenen Asteroiden, eine Bajoranerin, die Adana noch aus der Besatzungszeit kannte, ?berraschte sie dort. Es stellte sich heraus, dass Harana, ebenfalls Medizinerin, vermutlich mit der gleichen Organisation Schwierigkeiten hatte, wie Saril, so dass sie sich zusammenschlossen.
Der Asteroid wurde pl?tzlich von den Borg angegriffen, und drohte zerst?rt zu werden, was nur mit Hilfe von Sarils Kenntnissen in Virologie und Adanas technischen F?higkeiten verhindert werden konnte.
Da Saril inzwischen von der Geheimgesellschaft (meist kurz ?Orga? genannt) ?ber ein bestimmtes Signal einen Kurs ?bermittelt bekommen hatte, wo sie in Sicherheit sein sollten, flogen sie zu der entsprechenden Basis. Auf dem Weg dahin wurde sie sehr krank, nicht einmal Harana konnte ihr helfen. Was die drei zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, war, dass Saril bereits nach Beginn ihrer Arbeit f?r die Orga ?ber ein Virus eine Gensequenz eingeschleust worden war, um sie eliminieren zu k?nnen, wenn sie als freie Mitarbeiterin zu gef?hrlich w?rde. Diese Sequenz war nun durch die Strahlung, mit welcher sie den Kurs ?bermittelt bekommen hatte, aktiviert worden.
In der Basis der Orga wollten ihr die Leute eigentlich noch das Gegenmittel geben, um von ihr noch Informationen zu erhalten, doch als Adana und Harana sich daran machten, Saril z?ruck zu holen, entschloss man sich, alle drei direkt zu liquidieren. Harana und Adana entkamen ihren Verfolgern durch eine List, jedoch ohne Saril, denn diese war unterdessen von einem Kopfgeldj?ger gekidnappt worden, der sie zu jenen brachte, die ihre Forschungsergebnisse hatten stehlen wollen. Es stellte sich heraus, dass diese Gruppierung mit der Orga in einem lange w?hrenden Disput lag, in dessen Verlauf bereits viele von ihnen mit einer Abart jenes Virus infiziert worden war, den die Orga auch Saril eingepflanzt hatte. Diese Variante f?hrte allerdings innerhalb k?rzester Zeit zum Tode, so dass es ihnen nicht gelang, ein Gegenmittel herzustellen. Da Saril nach wie vor am Leben war, erhoffte man sich, durch verschiedene Versuche endlich eine M?glichkeit zu finden, die Infizierten zu heilen, bevor sie starben.
Nachdem man ihr bereits einige Substanzen injiziert hatte, befreiten Harana und Adana Saril und nach einiger Zeit ging es ihr tats?chlich wieder besser. Sie fanden heraus, dass die Mischung einiger der Substanzen gewirkt hatte und machten sich daran, diese zu isolieren. Da sie noch immer von beiden Organisationen gesucht wurden, entschlossen sie sich dazu, etwas von dem Gegenmittel zu synthetisieren und es den Gegnern der Orga zur Verf?gung zu stellen ? im Austausch daf?r, dass diese sie in Frieden lie?en und m?glicherweise sogar vor der Orga besch?tzten.
Im Verlauf der Vorbereitungen wurde Adana jedoch durch einen Stahltr?ger an der Schulter verletzt, so dass er bei dem Treffen nicht direkt dabei sein kann.
Jetzt stehen die drei kurz vor der Ankunft in einem Asteroidenfeld, wo auf einem der Asteroiden, auf dem Adana einen Bereich mit einem Lebenserhaltungssystem begehbar macht, die ?bergabe des Gegenmittels stattfinden soll...

Und weiter gehts, mit dem letzten Eintrag:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------


?Soweit erst mal nichts, au?er Euch bereithalten selbst r?ber gebeamt zu werden. Es wird ca. 10 Minuten dauern, bis die Lebenserhaltung etabliert ist, dann werde ich Euch in den Asteroiden beamen,? erkl?rte Adana.

Della

Interessant, nur...

Beitrag von Della » 15.10.2007, 20:26

Was passierte vorher...?

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 18.10.2007, 19:14

Siehe Oben: Noch fragen? :D

Liebe Gr??e,

Adana
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 24.10.2007, 17:00

"Du meintest doch, dass wir etwa 12 Stunden vor unseren Freunden hier ankommen sollten. Was gibt es denn dort dr?ben gro? zu tun? Sollen wir, wenn wir uns mit den Gegebenheiten vertraut gemacht haben, wieder herkommen?"
Saril war langsam wirklich kribbelig und es behagte ihr gar nicht, noch so lange warten zu m?ssen.
"Gibt es denn noch gar keine Anzeichen daf?r, dass sie auf dem Weg oder schon da sind...?"
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 24.10.2007, 20:00

Adana bemerkte Sarils Nervosit?t und legte ihr beruhigend seinen Arm um die Schulter: "Das kommt darauf an, wie die Gegebenheiten dort dr?ben sind, ob es Versteckm?glichkeiten gibt, die entweder von uns genutzt werden k?nnten, und somit uns zugute k?men, oder aber auch f?r unsere Gegner von Vorteil sein k?nnten. Das m?sst ihr da dr?ben genau pr?fen.
Zudem, die Droiden sind zwar zuverl?ssig, dennoch w?re es gut, wenn jemand von uns das Lebenserhaltungssystem auf Funktion und Stabilit?t ?berpr?ft, und gegebenenfalls weitere Ger?te anfordert, entweder f?r die Lebenserhaltung, oder auch nur f?r ein Sicherheitssystem, schlie?lich kann es sein, da? unsere Scanner nicht alles erfassen.
Was zum einen unser Vorteil ist, n?mlich die z. T. sehr dichte Molekularstruktur der Asteroiden, ist zum anderen auch ein Nachteil, wenn es darum geht, zu scannen, was da dr?ben los ist." erkl?rte er. "Ich werde in der Zwischenzeit einige K?der im Asteroidenfeld aussetzen, welche die Sensoren unserer Gegner t?uschen sollen. Wenn ihr nach einer Stunde dort dr?ben fertig sein solltet, dann werde ich Euch nat?rlich noch einmal wieder zur?ck beamen", schloss er seiner Erkl?rungen.
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 24.10.2007, 21:11

"Okay, dann packen wir es an!"

Mit diesen Worten nickte sie Harana zu und sie zogen sich die Raumanz?ge an, f?r den Fall, dass die Lebenserhaltung doch noch nicht richtig funktionierte. Als die Systeme auf dem Asteroiden waren, beamte Adana sie ebenfalls dorthin.

"Was meinst du?" Sarils Stimme klang dumpf, w?hrend sie ihren Tricorder betrachtete.
"Sollte gehen." meinte Harana und schob vorsichtig ihr Visier hoch. "Jepp, kein Problem."

Sie sch?lten sich aus den Anz?gen, ?berpr?ften die Lebenserhaltung und untersuchten den Asteroiden. Nachdem sie noch einige Kraftfeldkomponenten geordert und installiert hatten, schien ihnen alles f?r das Treffen bereit und sie kehrten auf die Renegade zur?ck.
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 24.10.2007, 21:47

Adana hatte Indes die 'K?der' im Asteroidenfeld verteilt.
"So, dr?ben ist alles vorbereitet", meinte Harana, die gerade mit Saril wieder auf die Br?cke kam.
"Sch?n, die K?der sind auch verteilt" teilte Adana mit.
"Und wie funktionieren die Dinger genau?" fragte Harana.
"Also. Zun?chst erzeugen die Dinger eine Impuls-Signatur, wie von einem Raumschiff, aber nur ganz schwach, sie wird erst entdeckt, wenn man auch wirklich danach sucht. Wir sind zwar getarnt, aber dennoch hinterlassen wir auch solche Signaturen. Wird nun eine Signatur entdeckt, und die versuchen die Quelle herauszufinden, dann gehen sie Leer aus" erkl?rte Adana.
"Na und, dann schalten sie die Dinger einfach aus, und wenn keine mehr da sind, dann k?nnen sie das Schiff auch aufsp?ren", erwiderte Harana darauf hin. Beinahe verschw?rerisch fuhr Adana mit seinen Erl?uterungen fort: "Von wegen. Wenn die mit ihren Scannern einen der K?der erfassen, dann glauben sie nichts zu erfassen, weil die K?der so konfiguriert sind, da? sie das Signal um sich herumlenken. Sie k?nnen praktisch nicht entdeckt werden. Nur mit blosem Auge k?nnte man sie erkennen, doch das ist hier im Asteroidenfeld nahezu unm?glich, da es, aufgrund der vielen Asteroiden hier mehr Licht und Schatten gibt, als Asteroiden."
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 27.01.2008, 22:06

"Raffiniert... Und was machen wir solange, bis sie kommen?"

Pl?tzlich blinkte eine der Lampen vor Adana auf - und noch eine und dann ganz viele, so dass er sich hektlich zu dem Terminal umwandte.

"Adana, was ist denn jetzt los...?"
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 29.01.2008, 18:49

Zun?chst beobachtet Adana mit ernstem Gesichtsausdruck die Kontrollen, doch nach einer Weile ?nderte er sich in ein H?misches Grinsen: "es funktioniert. Wie vermutet habe, w?rden die Leute versuchen uns zu orten. gefunden haben sie aber die K?der, welche jetzt munter einige kleine Viren in deren System einspielen. Noch ein kleiner Trik, den ich den Dingern beigebracht habe. Tats?chlich gehen unsere 'Freunde davon aus, nur Weltraumstaub zu scannen.
Ok M?dels, es ist soweit, ich werde Euch jetzt r?berbeamen."

Er trat noch mal an Saril heran und fasste sie sanft bei den Schultern:" Bitte sei vorsichtig, da dr?ben, Ja?
Und zu Harana gewandt meinte er: "Und Du bringst mir Saril wieder heil zur?ck!"

Kurz bevor er den Transporte bet?tigte, sagte er, harana zugewandt: "Und auch Du sei bitte vorsichtig, keine heldentaten" dann entmaterialisierten die beiden Frauen und lie?en Adana mit gemischten Gef?hlen zur?ck...
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 29.01.2008, 21:48

Saril hatte sich vor der Dematerialisation noch den Koffer mit dem Gegenmittel geschnappt, auf dem, wie auf dem gr??ten Teil ihrer Ausr?stung, das Zeichen der Orga prangte. Das lie? sich nun aber beim besten Willen nicht ?ndern.
Adanas Worte hatten erst Protest in ihr ausgel?st, im n?chsten Moment aber vor allem R?hrung. Sie verstand noch immer nicht genau, was ihn mit ihr verband, doch es musste stark sein, wenn er sich so sehr sorgte...

Auf dem Asteroiden angekommen, stellte sie den Koffer in ein portables Tarnfeld in einer versteckten Felsspalte, damit die Leute der Gegenseite ihn nicht sehen und orten konnten. Schlie?lich bewaffneten sie sich und machten sich f?r die Begegnung bereit.

"Adana, du kannst sie jetzt herbeamen, wenn sie in Erfassungsreichweite sind. Wenn sie sich an die Anweisungen halten, die wir ihnen geschickt haben, sollten sich zwei Leute im Transporterraum befinden."
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 29.01.2008, 22:13

Adana wandte sich wieder den Kontrollen im Cockpit zu. Seine Mine war wie versteinert. 'wenn jetzt nur nichts schief geht' dachte er bei sich. Er verfluchte seine Verletzung, die ihn dazu zwang, sich im Hintergrund zu halten.

"Adana, du kannst sie jetzt herbeamen, wenn sie in Erfassungsreichweite sind. Wenn sie sich an die Anweisungen halten, die wir ihnen geschickt haben, sollten sich zwei Leute im Transporterraum befinden."

"Ok, nur noch ein paar Sekunden..." er brachte das Schiff mit einem geschickten Man?ver in die richtige Position, aktivierte den Transporter, um wie zuvor vereinbart, die anderen auf dem Schiff zu erfassen, und zu Saril und Harana hin?ber zu beamen. Dabei achtete er peinlich genau darauf, da? auch nichts anderes mit hin?ber gebeamt wurde.
Dann war es soweit, zwei Personen Materialisierten vor Saril und Harana auf dem Asteroiden...
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 29.01.2008, 23:26

"Bleiben Sie wo Sie sind!" fuhr Saril einen der M?nner an, der, kaum rematerialisiert, auf sie zust?rmen wollte. Sie und Harana hatten ihre Phaser erhoben und auf die Neuank?mmlinge gerichtet.

"Sie sind erstaunlich lebendig." meinte der andere mit einem schmierigen Grinsen. Es war der gleiche Mann, der sie von dem Kopfgeldj?ger in Empfang genommen hatte, auch wenn Saril diese Tatsache nicht bewusst war.
"Wollen Sie uns das Gegenmittel nicht einfach so geben - aus der Tatsache heraus, dass wir Sie gerettet haben?"

"Wer sagt Ihnen, dass das Ihr Werk war?" fragte Saril kalt. "Die Substanzkombination, die Sie mir verabreicht haben, hat mich fast umgebracht - beinahe schneller, als das Virus selbst. Es hat einige Forschung gebraucht, um es g?nzlich zu eliminieren."

"Wie ist es Ihnen gelungen, etwas zu tun, an dem alle unsere Wissenschaftler verzweifelt sind? In DEM Zustand? Das ist einfach unm?glich!"

"Sie wissen, dass es das nicht ist. Nur aus diesem Grund haben Sie mich schlie?lich entf?hrt. Sie wussten, dass das Virus in meinem Organismus l?nger brauchen w?rde, als bei Ihren Leuten, und Sie wissen auch, was ich zu leisten in der Lage bin."
Saril hielt Harana und ihre Verdienste bewusst aus dieser Diskussion heraus - es reichte v?llig, dass sie selbst involviert war.
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 29.01.2008, 23:33

"Hmm - Also sch?n. Was genau verlangen sie? M?ssen sie nicht bef?rchten, da? am sie eliminiert, sobald wir in Besitz des Gegenmittels gelangt sind?" fragte er Saril dann.
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Saril
Chief Medical Officer
Chief Medical Officer
Beiträge: 4823
Registriert: 08.10.2007, 21:25

Beitrag von Saril » 29.01.2008, 23:52

"Nein, muss ich nicht. Sie brauchen mich, wenn Sie noch mehr als nur die bis jetzt hergestellte Testdosis des Medikamentes haben wollen. Sie glauben doch wohl nicht im Ernst, dass ich Ihnen auch noch die dazugeh?rigen Unterlagen mitliefere? Und untersuchen Sie es ruhig, es wird Ihnen und Ihren Wissenschaftlern wenig Aufschluss ?ber seine Zusammensetzung geben.
Sie sehen also: Sie brauchen mich auch weiterhin. Und um das Ganze noch interessanter zu machen, brauche auch ich Sie. Sie wissen, dass die Organisation, aus deren H?nden Sie mich entf?hrt haben, versucht, mich zu t?ten. Im Tausch f?r das Gegenmittel verlange ich, dass Sie mich und meine Freunde nicht nur am Leben lassen, sondern uns auch vor der Orga sch?tzen."
Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden. *Wernher von Braun, 23.03.1912 - 16.06.1977*

Meine Drachenfamilie

Adana
Chief Engineer
Chief Engineer
Beiträge: 1836
Registriert: 08.10.2007, 20:30
Wohnort: Achim
Kontaktdaten:

Beitrag von Adana » 29.01.2008, 23:56

"Sie verlangen sehr viel. Warum soll ausgerechnet ich sie vor der Orga sch?tzen? Irgendwann haben wir die Zusammensetzung, wenn nicht jetzt, dann in einem Jahr, oder in zwei. und was dann, soll ich ihnen dann immer noch Schutz gew?hren?" stellte er ?berheblich die Gegenfrage.
"Computer - Hallo Computer."
"Das dort ist die Tastatur."
"Tastatur - Wie Rückständig!!"
Meine Drachenfamilie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste